Gründe für einen E-Mail-Umzug

Unter einem E-Mail-Umzug verstehen wir den Transfer der Daten (alle E-Mails und Ordner) in einem E-Mail-Postfach in ein anderes E-Mail-Postfach. Beispiel: Transfer der E-Mails aus dem Postfach peter-test@t-online.de nach post@peter-test.de.

Die Anlässe für einen E-Mail-Umzug sind so vielfältig wie bei Umzügen im alltäglichen Leben. Wir unterscheiden zwischen Privatanwendern und Firmen.

Umzugsanlässe für Privatanwender

  • Wechsel des Hosting-Anbieters aufgrund seiner Preisgestaltung
  • Wechsel zu einem neuen Hosting-Anbieters mit besserer Funktionalität
  • Zugriff auf den bisherigen E-Mail-Dienst ist langsam
  • Webmail-Oberfläche ist schlecht zu bedienen
  • Bisheriger E-Mail-Anbieter bietet keinen mobilen Zugriff
  • Zu viel Werbung beim bisherigen Anbieter
  • Speicherplatz im bisherigen E-Mail-Postfach ist aufgebraucht
  • Welchsel zu einer professionellen E-Mail-Adresse mit eigener Domain (post@peter-test.de)
  • Auslaufen der Nutzungsberechtigung: Viele E-Mail Postfächer sind in ihrer Nutzung zeitlich begrenzt. Ob bei der Arbeit oder als Student an der Universität: die Nutzung des zugehörigen E-Mail Postfachs endet in der Regel kurz nach Verlassen der Organisation. Bestehende E-Mails gehen dabei meist verloren.

Umzugsanlässe für Unternehmen

  • Auslagerung eines eigenen E-Mail-Servers in ein externes Rechenzentrum, zu einem Hosting- oder Cloud-Anbieter
  • Ablösung der bisher verwendeten E-Mail- bzw. Groupware-Software
  • Update der E-Mail- bzw. Groupware-Software
  • Wechsel des Hosting-Anbieters aufgrund seiner Preisgestaltung
  • Wechsel zu einem neuen Hosting-Anbieters mit besserer Funktionalität
  • Zugriff auf den bisherigen E-Mail-Dienst ist langsam
  • Webmail-Oberfläche ist schlecht zu bedienen
  • Bisheriger E-Mail-Anbieter bietet keinen mobilen Zugriff